· 

Cem Efetürk, Clubleiter Just Fit 14, Mönchengladbach

Cem Efetürk verrät im Mitarbeiterinterview, was seinen Job spannend macht, was er an seiner Arbeit liebt und wie man erfolgreich in der Fitnessbranche wird. 

 

 

Seit wann bist du bei Just Fit beschäftigt und als was?

Seit Juli 2014 arbeite ich als Clubleiter im Just Fit 14 in Mönchengladbach

 

Was ist das Tolle an deinem Job?

Mir gefällt, dass ich sehr eigenständig arbeiten kann und viel Kontakt zu den Kunden habe. Die Studioorganisation, Personalplanung und Strukturierung ist auch sehr interessant. 

 

Was machst du den ganzen Tag, wenn du arbeitest?

Ich habe ziemlich viel zu tun. Ich mache Clubrundgänge, begrüße die Mitarbeiter und Mitglieder, schaffe Übersicht über den Dienstplan, leite To-Dos weiter, bearbeite E-Mails und führe Mitarbeitergespräche. Außerdem plane ich die Personaleinteilung und stelle auch neue Mitarbeiter ein, habe Meetings mit meinen Bereichsleitern und bin dafür verantwortlich, dass auf die Qualität und die Zufriedenheit des Kunden geachtet wird und überlege mir auch zusammen mit meinem Team

Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung.

 

Welche Voraussetzungen, welchen Werdegang benötigt man für deinen Job?

Eine Ausbildung oder ein Studium in der Fitnessbranche.

 

Geht das auch mit einem anderen Lebensweg?

Ja, mit viel Ehrgeiz, unternehmerischem Denken und einem Ziel vor Augen kann man es auch schaffen. 

 

Was würdest du jemandem empfehlen, der in der Fitnessbranche arbeiten möchte?

Tue das, was du liebst und du brauchst nicht mehr arbeiten. Hab Spaß, an dem was du tust, sei freundlich, denk unternehmerisch und sei zielstrebig.

 

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, die man in der Fitnessbranche benötigt?

Freundlichkeit und Kontaktfreudigkeit, besonders im Umgang mit den Kunden, Flexibilität, damit man auf die verschiedensten Situationen gut reagieren kann, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit, um das zu erreichen, was man sich vornimmt.