· 

Ideen und Tipps für die Mittagspause

Mittagessen mit zu vielen Kohlenhydraten und zu wenig Proteinen sorgen nicht nur für ein Mittagstief, sondern auch für ein Loch im Geldbeutel. Denn die schnellen Sattmacher sind oftmals teurer als die gesunde Alternative.

Deswegen unser größter Tipp: Nimm Dir Zeit!
Einerseits in der Vorbereitung deines Mittagessens, aber auch während der Pause selbst.
Plane Dir beispielsweise am Abend vorher 20 Minuten ein, in denen Du Dir einen Salat zubereitest den Du über Nacht verpackt im Kühlschrank aufbewahrst. Du brauchst eine Salat Pause? Dann sind Linsen oder Kichererbsen die richtigen Eiweißlieferanten für Dich. Die Proteine sorgen dafür, dass Du auch nach Deiner Mittagspause munter bleibst. 

Ganz wichtig während Deiner Pause selbst: Gönn Dir eine Auszeit. Lass Deine Unterlagen auf dem Schreibtisch und bewege Dich für 10 Minuten an der frischen Luft und widme Dich danach voll und ganz Deinem Essen - ohne nebenbei etwas anderes zu machen.
Ebenfalls sehr wichtig ist es, genug Wasser zu trinken. Nur wenn Dein Körper mit genügend Wasser versorgt, ist funktionieren die verschiedenen Stoffwechselvorgänge. Für die Abwechslung kannst Du Dein Wasser mit Minze, Ingwer, Gurke oder Früchten pimpen, dann fällt es sofort viel leichter auf 2 Liter am Tag zu kommen.

Genieß deine Pause :-)