· 

Trainingstipps des Monats - Wasser

Wasser

 

Wasser ist das wichtigste Element. Unser Körper besteht zu 60-70 % aus Wasser. Bei Säuglingen liegt der Wasserhaushalt 5-10% höher, bei älteren Menschen 10% niedriger.

 

Wasser wird zur Aufrechterhaltung verschiedenster Funktionen benötigt. Es dient unter anderem als Lösungsmittel (Nährungsbrei wird verflüssigt, feste Bestandteile der Nahrung werden gelöst,  Verdauungstrakt). Außerdem ist Wasser ein wichtiges Transportmittel. Wasser findet ebenfalls seine Bedeutung als Baustein (Knorpel, Menisken, Bandscheiben), als Mittel zur Regulierung des Wärmehaushaltes und als Reaktionspartner (Stoffwechsel im Körper).

 

Klima (hohe Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit), Körperliche Aktivität (Schweiß zur Abkühlung), Hochkonzentrierte Salze, Proteine (erhöhte Harnstoff Ausscheidung), Ballaststoffe (binden Wasser) sowie Krankheit (Fieber erhöhte Ausscheidung), Medikamente und die Art der Nahrung können zu einem erhöhtem Wasserbedarf führen.

 

Zu empfehlen sind mindestens 2 Liter pro Tag oder 30-40 ml / pro kg Körpergewicht. Bei sportlicher Betätigung sollten zusätzlich 0,5-1L Wasser pro Stunde Sport dem Körper hinzugefügt werden. Das erste Getränk sollte dabei einige Minuten vor dem Sport eingenommen werden, damit eine Flüssigkeitsreserve geschaffen wird. Alkohol und koffeinhaltige Getränke sind wegen ihrer entwässerten Wirkung weniger geeignet.

 

Bei einem Flüssigkeitsmangel ab 2% wird die Leistungsfähigkeit negativ beeinflusst. Negative Effekte können unter anderem Schwindel, Muskelkrämpfe, Benommenheit sowie Bewegungsstörungen sein.